Adolf-Fischer-Straße 6, 50670 Köln

Tel: +49 221 88 848 844

casting@mscasting.de


Der König von Köln

In der satirischen Komödie „Der König von Köln“ wird ein einfacher Beamter des Bauamts zum Spielball einiger Superreicher, die bei einem geplanten Großbauprojekt mächtig absahnen wollen. Ehe er sich versieht, bekommt der werdende Vater ein paar Annehmlichkeiten und stellt fest, dass es sich im semi-legalen gar nicht so schlecht lebt. Gleichzeitig arbeitet seine Frau in einem Kaufhaus, das sich aufgrund des Internets auf dem absteigenden Ast befindet. Schließlich bemerkt der Mann, dass sein Aufstieg und der Abstieg seiner Frau mit denselben Leuten zu tun hat, was ihn vor eine Entscheidung stellt.

Allerdings sitzt ihm eine junge Staatsanwältin schon im Nacken und bald muss er sich entscheiden, auf welcher Seite er stehen will: Bei denen, die machen, was sie wollen oder denen, die wollen, was sie machen.

Der Sendetermin ist der 09.10.2019 , auf ARD (Das Erste)

 

Grimme-Preisträger Richard Huber („Club der roten Bänder“, „Danny Lowinski“) inszenierte den Film „Der König von Köln“ nach dem Drehbuch des vielfach ausgezeichneten Autors Ralf Husmann („Stromberg“, „Dr. Psycho“). In den Hauptrollen sind Rainer Bock, Joachim Król, Serkan Kaya, Jörg Hartmann, Judith Engel und Ulrich Brandhoff zu sehen. Produziert wurde der Film von Zeitsprung Pictures, Produzenten: Michael Souvignier und Till Derenbach.

 

Regie: Richard Huber

Drehbuch: Ralf Husmann

Produktion: Zeitsprung Pictures GmbH

Produzenten: Michael Souvignier und Till Derenbach.

Cast: Rainer Bock, Serkan Kaya, Joachim Król, Eva Meckbach, Ernst Stötzner, Ulrich Brandhoff, Judith Engel, Jörg Hartmann, Katrin Röver, Jörn Hentschel, Felix Vörtler, u.a.

Kamera: Robert Berghoff

Musik: Dürbeck & Dohmen

Bild: © WDR/Frank Dicks

 

 

 


 

 

NEWS: „DAS GESETZ SIND WIR“

Bild: © Michael Ihle

Bild: © Michael Ihle


 

Am 30.09.2019 feiert die ZDF-Krimikomödie „DAS GESETZ SIND WIR“ (mit Julia Koschitz und Aljoscha Stadelmann) Premiere auf dem Filmfest Hamburg
und ist nominiert für den Hamburger Produzentenpreis für Deutsche Fernsehproduktion.

DAS GESETZ SIND WIR“ ist eine ZDF-Auftragsproduktion der Kordes & Kordes Film Süd. Die Produzenten sind André Zoch, Alexandra Kordes und Meike Kordes.

How to sell drugs online (Fast)

31.05.2019 auf Netflix

 

Bei der neuen deutschen Produktion „How to Sell Drugs Online (Fast)“ dreht es sich um den Schüler Moritz, der seine heißgeliebte Freundin an den Drogendealer seiner Schule verliert. Um sie zurückzugewinnen, gründet er mit seinem besten Freund Lenny im heimischen Jugendzimmer den größten Online-Drogenhandel. Konzeptionell ist das Drehbuch inspiriert durch die Geschichte des damals 18-jährigen Maximilian S., der unter dem Decknamen „Shiny Flakes“ einen unerwarteten Online-Drogenversand begann.

Produziert wurde die fiktionale Serie von der bildundtonfabrik, die unter anderem auch für das Neo Magazin Royal mit Jan Böhmermann verantwortlich ist. Regie führen Lars Montag und Arne Feldhusen. Die Autoren sind  Philipp Käßbohrer, Sebastian Colley und Stefan Titze. Philipp Käßbohrer und Matthias Murmann sind als Showrunner und Executive Producer tätig, André Zoch als Line Producer. Im Cast sind u.a., Maximilian Mundt, Danilo Kamperidis, Lena Klenke, Damian Hardung, Leonie Wesselow, Luna Schaler und Bjarne Mädel zu sehen. 

Außerdem wurde die Netflix-Serie “How To Sell Drugs Online (fast)” für CANNES SERIES nominiert. 

„How to Sell Drugs Online (Fast)“ startet am 31. Mai auf Netflix. 1. Staffel: 6 Folgen á 30 min.

 

https://www.youtube.com/watch?v=KCCA76skYfQ

 

Regie: Lars Montag und Arne Feldhusen
Drehbuch: Philipp Käßbohrer, Sebastian Colley und Stefan Titze 
Produktion: BTF Productions (Matthias Murmann and Phillip Käßbohrer) 
Cast: Maximilian Mundt, Danilo Kamperidis, Lena Klenke, Damian Hardung, Leonie Wesselow, Luna Schaler, Bjarne Mädel, u.a. 

UND TOT BIST DU (Teil 1 & 2)

08.04. & 10.04.19 im ZDF

Obwohl alles auf Suizid hindeutet, zweifeln Maris Bächle und ihr neuer Kollege Konrad Diener von der Kripo Freudenstadt an dieser Theorie. Wenig später stürzt eine weitere junge Frau mit ihrem Rad in die Tiefe.

Die Ermittler können einen Zusammenhang zwischen den Vorfällen feststellen.

Die Spur führt zu Hans Katrein, einem emeritierten Professor für Theologie, der nach Jahren im Ausland in seinen Heimatort im Schwarzwald zurückgekehrt ist.

Mit ihm und seinen Zeichnungen aus Kindertagen über die Zeit der Besatzung wenige Wochen nach Ende des Zweiten Weltkriegs wird die Vergangenheit wieder lebendig.

Regie: Marcus O. Rosenmüller
Drehbuch: Anna Tebbe
Produktion: all-in-production GmbH
Cast: Jessica Schwarz, Max von Thun, Nadja Bobyleva, David Zimmerschied, Rüdiger Vogler,  u.a.

 

LABAULE & ERBEN

ab 27.12.18 in der ARD Mediathek, ab 10.01.19 Donnerstags 22h im SWR

Ein unerwartetes Erbe und eine spontane Entscheidung machen Wolfram Labaule zum Chef eines Verlages. Ob man ihm allerdings die Geschicke des Medienunternehmens wirklich überlassen kann – darüber gehen in Familie und Verlag die Meinungen sehr weit auseinander. Richard Kropf, Bob Konrad und Hanno Hackfort – für „4 Blocks“ für den Deutschen Fernsehpreis nominiert – schrieben gemeinsam mit Anneke Janssen und Elena Senft die Drehbücher zu ihrer ersten humoristischen Serie. Inszeniert hat die sechs Folgen Boris Kunz, mit „Hindafing“ ebenfalls für den Fernsehpreis nominiert.

Regie: Boris Kunz
Drehbuch: Richard Kropf, Bob Konrad und Hanno Hackfort mit Anneke Janssen und Elena Senft
Produktion: Zeitsprung Pictures GmbH/ Violet Pictures UG
Cast: Uwe Ochsenknecht,  Inka Friedrich, Irm Hermann, Lena Dörrie, Marlene Morreis u.a.